Hangler Fahrzeugbau

Hangler Fahrzeugbau: Schnelles Projektmanagement als Wachstumstreiber

Als 1930 der Grundstein als Wagnerei gelegt wurde konnte noch niemand ahnen, wie erfolgreich sich die Firma Hangler im Fahrzeugbau durchsetzen wird. So hat sich der oberösterreichische Traditionsbetrieb mit Sitz in Pramet stets durch schnelles Reagieren auf Marktveränderungen - damals wie heute - ausgezeichnet. Um den wachsenden Anforderungen im Wettbewerb gerecht zu werden, entschied sich Hangler für die Einführung einer ERP-Lösung. Vor allem die Bereiche Auftragsbearbeitung, Kalkulation, Projektmanagement, Finanzbuchhaltung, Einkauf und Verkauf profitieren heute von der neuen Lösung.

 

Dass Wachstum nicht gleichzeitig eine  Aufstockung des Verwaltungsapparates bedeuten muss, zeigt das ERP-Projekt beim Fahrzeugbauer Hangler. Eine Anforderung, die auch an eine ERP-Lösung von Seiten der Geschäftsführung von Hangler gestellt wurde.

Geschäftsführer Fritz Neudorfer bringt es auf den Punkt: "New Vision hat für uns eine Softwarelösung ausgearbeitet, die hohe Transparenz über unsere Produktionsprozesse - bei gleichzeitig geringem administrativen Aufwand - sicherstellt."

 

Das Hauptaugenmerk der Produktion bei Hangler liegt im Bereich der Einzelfertigung. Dadurch können die besten Lösungen, die heute an moderne Transportmittel gestellt werden, gefertigt werden. Die Herausforderung für den lnnviertler Fahrzeugbauer bestand darin, die optimale ERP-Lösung für alle Kernbereiche zu finden. Bei der Partnerwahl spielten deshalb Branchenerfahrung und nicht zuletzt zwischenmenschliche  Komponenten eine wichtige Rolle.
Branchenfunktionen, wie beispielsweise eine Fahrgestellnummernverwaltung aber auch Thematiken des Handels, wie die Abwicklung der Ersatzteile, sind nun in der Lösung integriert. Eine Artikelpreiswartung pro Lieferant erfüllt den Wunsch des Unternehmens auf schnelles Reagieren bei Preisänderungen der Zulieferer. Die Lösung fließt dadurch in das gesamte Projektmanagement (Planung, Auftragsabwicklung, Kalkulation), Einkauf und Verkauf ein.

 

lm Zuge der ERP-Einführung wurde auch entschieden, das Finanzmanagement großteils ins Haus zu holen, um die Vorzüge einer gemeinsamen Datenbasis zu nutzen.